HISTORIE

Im Jahre 1983 übernahm der Mechanikermeister Detlef Seifert die Firma Schwedhelm Drehteile GmbH & Co. KG mit Sitz in Bovenden. Es handelte sich um eine kleine mechanische Werkstatt mit sechs Mitarbeitern und 5 Maschinen und es wurden vor Allem kleine einfache Drehteile auf kurvengesteuerten Drehautomaten produziert.

Schon nach kurzer Zeit konnten bestehende Kundenbeziehungen weiter ausgebaut und nach und nach neue Kunden, insbesondere auch im näheren Umkreis, geworben werden.

Der anhaltende Anstieg an Aufträgen führte schnell zur ersten Betriebserweiterung, wobei neben einem Hallenausbau auch neue Maschinen angeschafft und zusätzliche Mitarbeiter angestellt wurden.

Um weiter wettbewerbsfähig bleiben und die steigende Komplexität der Kundenanforderungen bedienen zu können, wurde 1987 die erste CNC-Drehmaschine angeschafft. Dies eröffnete ein ganz neues Feld an Möglichkeiten in der noch jungen Firmengeschichte.

1989 wurde der Betrieb in Seifert Metallverarbeitung GmbH & Co. KG umfirmiert.

In den folgenden Jahren verschob sich die Kundennachfrage immer mehr hin zu komplexen Drehteilen mit engeren Toleranzen, sodass der Maschinenpark stetig um weitere CNC-Maschinen erweitert wurde. Zusätzlich wurde mit Langdrehautomaten ein weiteres Tätigkeitsfeld in das Portfolio aufgenommen, um Kundenanforderungen noch spezifischer begegnen zu können.

Bis heute wurden zahlreiche Investitionen in Gebäude und Maschinen getätigt und der Produktionsbereich von 250 m² auf 3.000 m² erweitert. Mittlerweile sind 30 Mitarbeiter in der Firma tätig.